Atemwegserkrankungen und Immunologie

Forschen an wissenschaftlichen Durchbrüchen, die die Behandlungsergebnisse verbessern.

Aufbauend auf 50 Jahren Erfahrung in der Behandlung von Atemwegserkrankungen wollen wir die Therapie von Asthma und chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) verändern, indem wir eine frühzeitigere Biologika-Therapie vorantreiben, vermeidbaren Asthmaanfällen vorbeugen und COPD von der Liste der drei häufigsten Todesursachen streichen.

Chronischen Lungenerkrankungen liegen Veränderungen des Immunsystems zugrunde. AstraZeneca erforscht gemeinsame Signalwege und zugrunde liegende Krankheitstreiber von Atemwegserkrankungen bis hin zu immunologisch bedingten Erkrankungen.

Zu den Krankheitsbereichen, auf die wir uns konzentrieren, gehören die Rheumatologie (einschliesslich durch Typ-1-Interferone bedingte Erkrankungen wie Lupus), die Dermatologie, Magen-Darm-Erkrankungen und Entzündungskrankheiten durch Störungen des Immunsystems mit Eosinophilie. Unser Ziel ist es, bei diesen Erkrankungen eine Krankheitsmodifikation und dauerhafte Remission für Millionen von PatientInnen weltweit zu erreichen.





Durchbrechen des Kreislaufs einer übermässigen Abhängigkeit von SABA-Inhalatoren zur Asthmabehandlung

 

Die «Break Over-Reliance»-Kampagne soll Asthma-Patienten und medizinischen Fachpersonen aufzeigen, dass ein übermässiger Gebrauch des blauen SABA-Inhalators das Risiko für Asthmaanfälle erhöhen kann. SABA ist die Abkürzung für «short-acting beta2-agonist», in Deutsch Beta-2-Sympathomimetikum mit schnellem Wirkeintritt. Die Kampagne beinhaltet ein evidenzbasiertes digitales Instrument, den «Reliever Reliance Test», welcher den Grad des SABA-Gebrauchs eines Patienten evaluiert. Der in dieser Form einzigartige, fünf Punkte umfassende Fragebogen ist an den validierten SABA-Risikofragebogen angelehnt. Er soll Asthma-Betroffene mit einem SABA-Übergebrauchsmuster beim Gespräch über eine mögliche Therapieoptimierung mit ihrem behandelnden Arzt unterstützen.

 


Wegweisend für die Zukunft der Asthmaforschung und Behandlung

 

Während jüngste Therapiefortschritte Millionen von Menschen weltweit geholfen haben, ihr Asthma besser zu kontrollieren, wissen wir, dass viele weitere nach wie vor unterversorgt sind und mit unkontrollierten Symptomen kämpfen, die jedes Jahr zu mehr als 176 Millionen Asthmaanfällen weltweit führen. Weitere Innovationen in der Asthmaforschung müssen unbedingt Priorität haben – heute mehr denn je.

AstraZeneca hat über 50 Jahre Erfahrung in der Behandlung von Atemwegserkrankungen. Auf deren Grundlage streben wir wissenschaftliche Durchbrüche an, die unser Verständnis der Pathophysiologie von Asthma verbessern und die Entwicklung dringend benötigter neuer Behandlungen ermöglichen, welche die Versorgung und Behandlungsergebnisse von Patienten entscheidend verbessern könnten.

Unser ergeiziges Forschungsziel ist es, vermeidbare Asthmaanfälle bei Patienten mit allen Schweregraden zu verhindern und eine klinische Remission unter der Behandlung zu erreichen.

 


Verringerung von Exazerbationen und Mortalität bei chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung

 

Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (chronic obstructive pulmonary disease, COPD) ist eine weit verbreitete, aber unterschätzte Erkrankung. Trotz grosser Fortschritte bei der Untersuchung der Biologie der COPD gibt es nach wie vor einen erheblichen ungedeckten Bedarf, insbesondere bei der Prävention und Behandlung von Exazerbationen. Exazerbationen werden mit einer verringerten Lebensqualität und einer übermässigen, vorzeitigen Mortalität in Verbindung gebracht. Daher ist eine wirksame Vorbeugung von Exazerbationen von entscheidender Bedeutung für die betroffenen Patienten.

AstraZeneca hat sich zum Ziel gesetzt, die Behandlung von COPD zu verändern, die COPD-Behandlung zu optimieren, um das Risiko von Exazerbationen bei PatientInnen besser zu senken, das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen, Spitaleinweisungen von Patienten zu verhindern und Menschen mit COPD ein längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen.





CH-4301; 06/2021